Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for November 2011

The Pillow Sewing Project – Birds

Wieder was geschafft! So ganz ohne Tasten und Internet und iPhone und so. Nur mit diesem fantastischen (wenn auch erst einmal spießig anmutenden) Geburtstagsgeschenk: Einer Singer Nähmaschine!!!

Die Schenkerin zweifelte (teilweise zu Recht und aus gelebter Erfahrung), dass ich die nötige Geduld für frickelige Näharbeiten aufbringen könnte. Da bin ich trotzig, da sage ich: Doch, kann ich! Und in der Tat will ich mir damit noch ein bisschen beibringen, dass manche Dinge eben mehr Geduld und Präzision benötigen, als ich vielleicht erst einmal bereit wäre mitzubringen. So! … aber übertreiben muss man’s mit der Geduld ja auch nicht… deswegen erst mal nur ein Kissen nähen. Schön immer gerade aus (das Ding, das sich „Krempe“ nennt und wie eine Wurst an den Seiten hätte vorbei gehen sollen, hab ich vergessen… soviel zur Konzentration… aber ich mach das jetzt nicht wieder alles auf… siehe Stichwort Geduld). Hübsch find ich’s.

Mit Vögeln… ganz kitschig! Und Himmel: Ich hab noch viel zu lernen. Geradeaus Nähen z.B. und … Ruhe 🙂

Advertisements

Read Full Post »

Newyork

weit, breit, hoch, lang, tief, hell, dunkel, glitzernd, laut, leise, europäisch, amerikanisch, indisch, mexikanisch, polnisch, kreativ, grell, sanft, perfekt, befleckt, anders, vertraut, ruhig, fremd, überraschend, groß, kunstvoll, voll, leer, pulsierend, blutarm, verstörend, beruhigend, schön, hässlich, dreckig, geleckt, britisch, sonnig, feucht, freundlich, grob, neu, alt, atemberaubend, luftig, erhaben, nuttig, musikalisch, alkoholisch, heilig, geldsüchtig, großzügig, einmalig.

Das wohlig sanfte Gefühl von London hat sich um meine Schultern gelegt, als ich durch die Straßen des East Villags und von SoHo gelaufen bin. Das ist ein Kompliment! Und eine Überraschung: So europäisch hätte ich’s nicht erwartet. So aufregend bekannt und angenehm fremd – „wie im Film!“ – hört man nicht gerne. Es war weniger grafisch, weniger erschlagend, noch kreativer, ein bisschen verschlafen für die, die niemals schläft – aber so liebenswert. So schön.

Endlich das MoMA gesehen!!! Endlich so hoch oben gestanden, dass ein WOW! nicht genug Buchstaben hatte. Endlich verstanden, wieso da alle hin wollen – wenn ich auch immer immer immer im Herzen britisch bleiben werde. Das macht die Kusshand, die ich NYC zuwerfe, aber nicht weniger herzlich. Und so überheblich das auch klingen mag: Ich hatte das angenehme Gefühl, als wäre ich dieser Stadt auf Augenhöhe begegnet.

Bilder? Hier (flickr)

Read Full Post »